Hauptversammlung am 02. März 2018
JHV 2018

NWZ vom 08.03.2018

Marinekameradschaft im ruhigen Fahrwasser

Am 02. März 2018 fand im Marineheim an der Holser Str. die Jahreshauptversammlung der Marinekameradschaft Bünde von 1900 eV für 2017 statt. Da der 1. Vorsitzende aus persönlichen Gründen fehlte, war es die Aufgabe des 2. Vorsitzenden Eligius (Bobby) Fisch die Versammlung zu leiten.

Als Gast begrüßte er Horst Carsten vom Marineverein Lippstadt in seiner Eigenschaft als Vertreter des Landesverbandes Westfalen.

Zunächst galt der Kameraden zu gedenken, die im Vorjahr ihre letzte Reise angetreten haben.

Zusammen mit Horst Carsten nahm Bobby die Ehrung für langjährige Vereinstreue vor. Geehrt wurden die Dieter Palm und Gemot Rögge (10 Jahre), für 25 Jahre Horst Rogge. Auf 60 Jahre Vereinstreue brachte es Jürgen Houben. Stehender Applaus begleitete die Ehrung des 94jährigen Wilhelm Schläger für seine 80jährige Mitgliedschaft.

In seinem Jahresbericht hob Bobby Fisch die Höhepunkte des Vereinslebens hervor als da sind: die Veranstaltung Matjes und Musik mit einer Fahrt nach Bremen und Bremerhaven, das Kutterpullen am Hücker Moor mit einer Spendensammlung für die Kinderkrebshilfe in Bad Oexen, das Elsepatent am Bootshaus und das Vergleichsschießen der Vereine in Ennigloh.
Chorleiter Joachim Hoeck erklärte die durch den Weggang von Holger Diekmann bedingte Umstrukturierung. Dadurch, dass Werner Klose (Gitarre) und Knut Nolting (Bass) ihre Instrumente reaktivierten, konnte fast übergangslos die erfolgreiche Chorarbeit fortgesetzt werden. Dabei habe auch Wblfgang Bröcker als musikalischer Leiter erheblich beigetragen.

Der Geschältsführer des Shanty-Chores, Jochen Makrinus, zog es in seinem Bericht vor, zukünftige Aktivitäten aufzuzeigen. Da sei zunächst eine Wohltätigkeitsveranstaltung am 14.4.18 im Forum Ennigloh. Mit dem Erlös des Benefizkonzertes wird die Arbeit der südafrikanischen Jugendprojektes Izivunguvungu unterstützt. Die jugendlichen Musiker waren bereits zweimal (2012 und 2014) zu Gastkonzerten im Forum. Zuhause in der dürregeplagten Kapregion benötigen sie dringend finanzielle Unterstützung. Der Reinerlös des Konzertes wird an Mike Oldfield, den Leiter des Projektes, übergeben.
Ein weiterer Höhepunkt 2018 ist die Veranstaltung: „Shanties live", dazu laden Shanty-Chöre aus dem Marinebund sich gegenseitig ein. Leider gibt es in der Stadt Bünde keinen geeigneten Raum, der für einen angemessenen Preis oder sogar kostenlos für Vereine zur Verfügung steht, so dass die Veranstaltung am 9. September in der Stadthalle Spenge stattfinden wird. Es ist nach Aussage von Jochen Makrinus an der Zeit, dass die Stadt ihre Politik diesbezüglich überdenkt und ändert. Schließlich berichtete Makrinus über die neu angebahnten guten Verhältnisse zu den benachbarten Shanty-Chören.

Der Bericht des Ersten Kassierers wurde mit Hilfe moderner Technik anschaulich und transparent vorgetragen. Somit erhielten die Mitglieder ausführliche Informationen über das komplexe Rechnungswesen des Vereins.

In den anschließenden Wahlen wurde Bobby Fisch als 2. Vorsitzender bestätigt, 2. Schriftführer bleibt Siegfried Masnick, als 2. Kassierer wurde Norbert Peitzmeier gewählt. Günter Landwehr gab dieses Amt aus persönlichen Gründen ab; für seine geleistete Arbeit zeigten die Anwesenden mit stehendem Applaus ihre Anerkennung. Für die Betreuung des Marineheims wurde Walter Netzlaff und für die des Bootshauses Gerd (Kesken) Wortmann gewählt. Den Festausschuss bilden Knut Nolting und Gernot Rögge. Die Wahlen aller Beteiligten erfolgten einstimmig bei den üblichen Enthaltungen der Kandidaten.

Einem Antrag von Joachim Hoeck folgend entschied sich die Versammlung, die bisher üblichen Monatsversammlungen durch vier Quartalsversammlungen zu ersetzen. Es sollen jedoch monatliche „offene Kameradschaftsabende" stattfinden. Diskussionen, das weitere Vereinsleben betreffend, wurden kontrovers und konstruktiv geführt. Dies veranlasste den Vertreter des Landesverbandes den offenen und fairen Umfang der Kameraden untereinander lobend zu erwähnen.

Bezüglich der Terminplanung 2018 hob Bobby Fisch folgende Veranstaltungen hervor:

- die öffentliche Mottofahrt Matjes und Musik am 25.Mai zum Schiffshebewerk Scharnebeck, zu der es noch Restkarten gibt.
- das Elsepatent am 25. August auf dem Gelände am Bootshauses und
- das Kutterpullen um Beckmann's Moorpokal am Hücker, zu dem der genaue Termin noch nicht feststeht.

Traditionell endete die Versammlung mit dem Lied „Die Kneipe am Moor...".

Bericht: Gernot Rögge

Kein Text

Wir unterstützen das Jugendprojekt Izivunguvungu in Kapstadt/Südafrika

Kein Text
Hauptversammlung am 24. Februar 2017
Wenn der Vorstand der Marinekameradschaft von 1900 Bünde e. V. zur Jahreshauptversammlung in die Messe des Marineheimes an der Holser Str. 11a einlädt, erscheinen die Mitglieder nicht nur in großer Formation – sie haben aus diesem Anlass auch ihr blaues Marinesakko mit den goldenen Knöpfen an, weisses Hemd und blaue Krawatte. Der erste Vorsitzende Jens Meyer begrüßte die Versammlung, ganz besonders den Alterspräsidenten Wilhelm Schläger und den Landesleiter des Deutschen Marinebundes Werner Haase. Dann wurde eine Gedenkminute eingelegt für alle Kameraden der Marinekameradschaft und allen Seefahrern der Welt, die ihre letzte Reise angetreten haben.

Nach dem Verlesen des Protokolls der letztjährigen Hauptversammlung , welches einstimmig angenommen wurde, gab Jens Meyer seinen Rechenschaftsbericht ab und erinnerte auch dabei an die Höhepunkte in 2016., z. B. an die Versammlungstage mit interessanten und lehrreichen Vorträgen, dem zehnten Elsepatent, die Orientierungsfahrt mit vielen Teilnehmern von Institutionen und Vereinen aus unserer Region – nicht zu vergessen die zweite Fahrt nach Hamburg unter dem Motto ,,Matjes und Musik“. Nachdem auch die anderen Vorstandsmitglieder Bericht erstattet hatten, bedankte sich der Vorsitzende bei allen für ihre hervorragend geleistete Arbeit. Die MK ist auf gutem Kurs: Die Ehrung langjähriger Mitglieder mit Übergabe der Ehrenurkunden und Treuenadeln durch den Landesleiter des DMB Werner Haase an Gerd Wortmann und Karl-Heinz Wissmann für 40-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Marinebund schlug Wellen der Begeisterung.

Mit Hilfe des Wahlleiters Wilhelm Schläger wurde der neue Vorstand einstimmig gewählt: Jens Meyer bekleidet weiterhin das Amt des Ersten Vorsitzenden. Hermann Wendt hatte nach 20-jähriger Tätigkeit die Funktion als Kassierer aufgegeben, Kamerad Wolfgang Joseph wurde sein Nachfolger und Günter Landwehr sein Stellvertreter. Schriftführer wurde Karl-Heinz Harlos, Wolfgang Werner Heimwart und Gerd Wortmann Bootshauswart. Den Festausschuss bilden Gernot Rögge und Achim Tiemann. Gernot Rögge ist gleichzeitig für die Tonträgervermarktung zuständig, während Volker Bonus als Beisitzer bestätigt wurde. Als Fachkundiger Berater schenkte man Norbert Peitzmeier weiterhin das Vertrauen, neuer Pressesprecher wurde das langjährige MK-Mitglied Klaus-Dieter Kuhlmann.

Nachstehend einige feste Termine der MK in diesem Jahr:
Schlauchbootwettbewerb bei der Freiwilligen Feuerwehr in Ahle, das elfte Elsepatent am Bootshaus und die Fahrt nach Bremen und Bremerhaven mit dem Bünder Shanty-Chor unter dem Motto ,,Matjes und Musik“.

Bericht:
Klaus-D. Kuhlmann, Pressesprecher
Der neue/alte Vorstand
Von links nach rechts: Karl-Heinz Harlos (Schriftführer), Joachim Hoeck (Chorleiter), Volker Bonus (Beisitzer), Werner Haase (DMB) als Gast, Eligius Fisch (2. Vorsitzender)
Vorstand 2017
Jens Meyer (1. Vorsitzender), Wolfgang Joseph (1. Kassenwart), Achim Tiemann, Günter Landwehr (stellv. Kassenwart)
Ehrungen für 40 Jahre Mitgliedschaft
Karl-Heinz Wißmann (links) und Gerhard Wortmann (rechts) werden für 40 Jahre Mitgliedschaft in der MK Bünde geehrt.
40Jahre
Werner Haase, Vorsitzender des Landesverbandes Westfalen des Deutschen Marinebundes, nahm die Ehrungen mit Urkunde und Treuenadel vor.
Bildergalerie
10001001100210031004100510061007100810091010101210131014101510161017101810191020102110221023